Lernarchitektur ist eine Einstellungssache

Wir Menschen lernen nicht (bloß) mit unserem Kopf. Sondern wir lernen und leben vor allem mit unserem Herzen und durch unsere Gefühle.

Was wir fühlen treibt uns an. Es motiviert uns oder lässt uns zweifeln, es macht uns neugierig oder abgeklärt…

Dieses kraftvolle Werkzeug macht sich der Lernarchutekt zu “nutze”.

Ein Lehrer sagte mir mal etwas sehr Schönes: “Die Kinder sind von Natur aus motiviert zu lernen.”

Das einizige was Lehrende bzw. Erwachsene generell tun müssen, ist diese Begeisterung, nicht zu zerstören.

Wie zerstört der Erwachsene Motivation und Neugier…?

Alles was Kinder “aufgezwungen” bekommen, bewusst oder unbewusst , alles was nicht zu IHNEN passt, empfinden Kinder als, fremd, unverständlich, beschränkend, …und letztendlich als demotivierend, uninspirierend und schlussendlich vermeidenswert.

Der Erwachsene geht mit seinen eigenen Erfahrungen, Erwartungen und Vorstellungen durchs Leben und wendet diese unbewusst oder auch äußerst gezielt und bewusst auf sein Umfeld an, um dieses zu formen. Die Kinder kommen dann in ein Feld, welches bereits, vorstrukturiert ist, wo viele Dinge bereits vorgegeben sind, vor-erlebt und vorgedacht… von alle dem was der Lehrende mit hineinbringt. Das ist erstmal völlig normal.

Sind diese Erwartungen und Vortsellungen, jedoch besonders eng, starr, übergriffig, haben die Kinder, außer aus dem Unterricht auszusteigen, keine andere Wahl, als sich (geradde in Schule) darauf auszurichten, einzustellen, anzupassen…. und opfern dadurch ihr wertvolles eigenes Potential, der Notwendigkeit des Sich-Anpassen-Müssens. Wertvolle Kapazitäten und Freiräume für ihr eigenes individuelles Lernen und Entwickeln schwinden, werden dezimiert.

Was bringen Sie mit in Ihren Klassenraum? Welche Einstellung haben Sie zum Lehren?

Wie würden Sie Ihren Lehr-Stil beschreiben? Geben Sie Neugier, Anderartigkeit und Raum? Wenn ja, WIE und WIEVIEL?

Oder zerstören Sie an manchen Stellen mit eigenen Vrorstellungen vielleicht sogar Freiraum, Kreativität, Andersdenken…?