Da müssen wir hin! ALLE! (5)

von Dr. Angela Thiele

Die Betrachtungen unserer momentanen Schulpraxis und deren Erhebungen fordern als Konsequenz eine Neuausrichtung von Unterricht und Schule. Sie bedürfen darüber hinaus eines erweiterten Bewusstseins über die Prozesse des Lernens besonders auch über den Blick auf die Lerner selbst. Wir benötigen eine neue Denk-Matrix von Unterricht und Schule, auf der wir ein zukunftsausgerichtetes Bildungssystem bauen können. Es erfordert eine Abkehr von einer linearen Planungsstruktur hin zur Planung von Lernräumen, die in ihrer Matrix die Komplexität von Lernprozessen zulassen. Diesen Raum zu strukturieren und mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam zu gestalten wird dann die Herausforderung für die Lehrenden und zur freien Entwicklung aller Lerner zum Souverän. Die elementaren Lernarchitekturen zeigen ein mögliches Konzept auf, den Krüppelweg zu verlassen und unseren Kindern zu ermöglichen, FREI zu denken, bedingungslose Wertschätzung kennen zu lernen und zu erhalten. Sie erwerben sich Informationen, generieren Wissen und können damit die Welt der Zukunft gestalten. DA MÜSSEN WIR HIN! ALLE.